In Berlin & Brandenburg

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Zertifiziert durch die Akademie der Naturheilkunde:

https://www.akademie-der-naturheilkunde.com/

© 2019 Manja Rostek. Gemacht mit Wix.com

Tel: +49 15253909074

  • Manja Rostek

Gesundes kaltes Schoko-Dessert


Jetzt wo es langsam wieder wärmer wird, verfallen die meisten dem Eisgenuss. Dabei muss man nicht auf leckeres kaltes Eis verzichten oder sich zwischen der kalten Erfrischung und der Bikini-Figur entscheiden. Im Gegenteil! Diese Schokocreme beweißt, gesund Schlemmen ist möglich und auch als leckeres Dessert kann es super verwendet werden. Man benötigt gerade mal 2 Zutaten: Bananen und Kakaopulver. Das besondere ist, dass es nicht bei der Schokokreation bleiben muss. Es sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst auf der Grundlage, die ich gleich erklären werde, wunderbar auch Erdbeereis, Blaubeereis, Vanilleeis, Stracciatellaeis, Mangoeis uvm. machen. Alles was du benötigst ist ein Mixer und tiefgefrorene Bananen. Der Mixer sollte zum Eismachen geeignet sein, also mindestens 800 Watt haben. Wenn er das nicht hat, solltest du einfach etwas vorsichtiger beim zubereiten sein. Die Bananen kannst du selber am Tag zuvor einfrieren. Dafür eignen sich am besten Bananen die schon sehr reif sind. Ich friere immer welche ein, wenn ich z.B zuviele gekauft habe und sie schneller reifen, als ich sie vernaschen kann. Für ein Schälchen Schoko-Dessert brauchst du konkret 2 gefrorene Bananen und 2 Tl Kakaopulver. Step 1:

Stelle alles bereit. Als Dekoration habe ich zerkleinerte Blockschokolade und Kokosraspeln verwendet. Sollte dir die Süße der Banane tatsächlich nicht ausreichen, kannst du auch ein Süßungsmittel z.B Agavendicksaft verwenden. Mir persönlich ist es immer süß genug :) Step 2:

Mache die Bananen in deinen Mixbehälter. Solltest du keinen Hochleistungsmixer haben, ist es wichtig, etwas (aber wirklich nur sehr wenig!) Wasser mit hinzuzugeben. Dann wird das ganze vorsichtig gemixt. Vielleicht musst du zwischen durch umrühren, damit wirklich alles zerkleinert wird (bitte nur bei ausgeschalteten Gerät). Step 3:


Wenn alles schön cremig gemixt wurde und nun eine Eisähnliche Konsistenz hast, kannst du das Pulver hinzufügen. Jetzt wäre auch der Punkt, wo du andere Lebensmittel mit rein kombinieren kannst, um das gewünschte Eis zu erzeugen. Step 4:

Nun wird alles noch mal gemixt. Wichtig, nicht zu lange mixen, sonst tauen deine Zutaten auf und du hast eher eine kalte Soße, die zwar auch lecker, aber nicht präsentiertauglich ist. Fülle nun dein Dessert in eine kleine Schale. Für die Dekoration kannst du einfach die Blockschokolade etwas raspeln oder in kleine Stückchen schneiden. Anschließend mit den Schokosplittern und den Kokosflocken dein fertiges Dessert dekorieren und schmecken lassen. Enjoy! :)

**Hinweis: Unbezahlte Werbung weil Marken ersichtlich sind

9 Ansichten