• Manja Rostek

Ernährungskunde Teil 6

Aktualisiert: 25. März 2019

Gallenblase, Aufgabe und Gesunderhaltung.

Die Gallenblase befindet sich an der Unterseite der Leber. Ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass mir die Gallenblase bis vor kurzem noch nicht so viel gesagt hat. Ich hatte keine Ahnung über ihr Aussehen, wo sie sich befindet, noch was ihre Aufgaben sind. Umso spannender war es dann, als ich die Antworten heraus fand. Eine der Hauptaufgaben der Gallenblase ist die Einlagerung der in der Leber produzierten Glassenflüssigkeit und deren Abgabe an den Zwölffingerdarm. Sie sieht aus wie eine kleine Birne von etwa 8x4 Zentimetern und kann bis zu 60 ml Gallenflüssgkeit speichern. Gespeicherte Gallenflüssigkeit kommt aber wirklich nur zum Einsatz, wenn die produzierte und abgegebene nicht ausreichend ist (z.B bei sehr fetthaltigen, schwerverdauulichen Speisen oder/und Alkohol)

Die Gallenflüssigkeit selber besteht im Wesentlichen aus Wasser, Gallensalzen, Bilirubin, Cholesterin, Lecithin und Schleim. Ihre Aufgaben sind u.a. die Fettverdauung, Neutralisierung des pH-Wertes und Entgiftung.

Die meisten sind vermutlich mal durch Gallensteine auf ihre Gallenblase aufmerksam geworden. Gallensteine bestehen meistens aus Cholesterin, Bilirubin oder Calcium und treten häufig aufgrund von einer ungesunden Ernährungsweise (viel Zucker, isolierte Kohlenhydrate, viel tierisches Eiweiß, minderwertige Fette, viel Alkohol), Bewegungsmangel, synthetische Hormone (z.B. Anti-Baby-Pille), Magnesiummangel, sowie durch heruntergeschluckten Ärger und Unterdrückung negativer Emotionen auf.

Oftmals bleiben Gallensteine unbemerkt. In manchen Fällen merken Betroffene vor allem nach dem Verzehr fetthaltiger Speisen, Alkohol oder nach großem Ärger, oft Nachts folgende Symtome: -Druckgefühl im Oberbauch -Verdauungsstörungen wie Blähungen, Durchfall, Verstopfung -Unverträglichkeit von bestimmten Speisen (Fett, Hülsenfrüchten, Kaffee).

Bleiben Gallensteine unbehandelt, sprich die ungesunde Lebensweise wird beibehalten kann es auch zu einer Gallenkolik, Gallenblasenentzündung, Gelbsucht, Entzündung des Gallenganges oder eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen.

Viele lassen sich aufgrund der unangenehmen Symtome die Gallenblase komplett entfernen. Damit ist aber auf keinen Fall die Ursache behoben, so dass die Steine sich meist wieder bilden, nur in einer anderen Umgebung. Zusätzlich kann es durch die Entnahme der gesamtem Gallenblase zu einer plötzlichen Gewichtszunahme, langanhaltenden Durchfällen, chronischer Verstopfung und starken Blähungen kommen.

Eine Umstellung der Gewohnheiten ist deshalb ratsam. Was kann man also aktiv tun? :) Vielleicht merkst du schon, dass sich bestimmte Empfehlungen überschneiden.

-Eine gesunde basenüberschüssige Ernährung -Entlastung und Unterstützung der Leber mit Hilfe von Bitterstoffen und einer Darmsanierung -Regelmäßige körperliche Bewegung -Natürliche Verhütungsmittel -Magnesium-Haushalt regulieren -Übergewicht abbauen -Gesunden Gallenfluss durch bestimmte Kräuter anregen (Pfefferminze, Schafgarbe, Erdrauch, Wermut, Löwenzahn) -Kurkuma in den Speiseplan einbauen

Viel Freude :)

In Berlin & Brandenburg

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Zertifiziert durch die Akademie der Naturheilkunde:

https://www.akademie-der-naturheilkunde.com/

© 2019 Manja Rostek. Gemacht mit Wix.com

Tel: +49 15253909074