• Manja Rostek

Tipps für ein straffes und gutes Bindegewebe 💪

Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen und die kurzen Hosen, Röcke und Kleider warten, neben dem Bikini, darauf wieder getragen zu werden.

Doch viele Frauen leiden unter einer Bindegewebsschwäche und kämpfen mit Cellulite oder Krampfadern. Ich kenne so viele wundervolle Frauen die sich deshalb nicht trauen kurze Sachen zu tragen.

Dabei wird dein Wert niemals über deine äußerliche Erscheinung definiert! Denn was schön ist oder nicht, ist eh Ansichtssache. Ich möchte dir konkrete Tipps geben. Denn ein schlechtes Bindegewebe, kann auch langfristig gesundheitliche Konsequenzen haben. Unser Bindegewebe funktioniert wie ein Schutz und ist sozusagen der Supermarkt und die Müllstation für unsere Zellen.

Entsteht mehr "Müll" als die Kapazitäten es zulassen, kann dieser nicht mehr richtig entsorgt werden und es kommt zu Problemen. Dieser "Müll" ist für uns vor allem Säurebildene Produkte wie industriell stark Verarbeitetes (u.a. Zucker, Weißmehl, Softdrinks, Fastfood), Genussgifte (Kaffee, Alkohol, Nikotin), Medikamente (auch Anti-Baby-Pille), Umweltgifte (Pestizide usw.). Die Liste ist unvollständig, gibt aber eine Richtung vor und macht klar, das wir oft viel "Müll" ausgesetzt sind. Das meiste lässt sich aber reduzieren.

Dem Bindegewebe hilft also: -Basenüberschüssige pflanzenbasierte Ernährung -Oben genanntes gilt es zu reduzieren, zu vermeiden

-Konsum von viel frischem Obst und Gemüse -2 L stilles Wasser am Tag -tägliche Bewegung -Biologische, natürliche Pflegeprodukte

Viel Freude 🌸💛

In Berlin & Brandenburg

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Zertifiziert durch die Akademie der Naturheilkunde:

https://www.akademie-der-naturheilkunde.com/

© 2019 Manja Rostek. Gemacht mit Wix.com

Tel: +49 15253909074