• Manja Rostek

Ernährungskunde Teil 5

Aktualisiert: 25. März 2019

Der Entgiftungsheld - die Leber

Heute geht es um ein erstaunliches Organ, welches die unterschiedlichsten Aufgaben hat und so wichtig ist, dass sie eine enorme Regenerationsfähigkeit aufweißt, obwohl es ganze 2kg wiegt. :)

Die Leber! <3

Die Leber ist eine schwere Prüfung für alle Stoffe die sie durchlaufen. In sie gelangt das Blut aus dem Verdauungssystem, das nicht nur brauchbare Substanzen enthält, sondern auch unbrauchbares bzw. toxisches wie z.B.:

Alkohol, Lebensmittelzusatzstoffe, Rückstände von Chemikalien (z.b. aus Spritzmitteln), Medikamente, synthetische Hormone (z.B Antibabypille) uvm.

Brauchbares wird in der Leber verwertet, d.h. umgewandelt, zu dessen Bestimmungsort weitergeleitet oder gespeichert. Unbrauchbares muss unschädlich gemacht, abgebaut und wieder ausgeschieden werden. Unsere Leber arbeitet folglich auf Hochtouren, denn gerade die Entgiftung ist unglaublich wichtig für uns. Wird die Leber durch schlechte Gewohnheiten regelmäßig überlastet, verliert sie schnell an Kraft und kann ihre Aufgaben nicht mehr vollständig ausführen. Das führt schnell zu einer Reihe von Krankheiten.

Da die Leber nicht schmerzen kann, sagt man auch, dass Müdigkeit der Schmerz der Leber ist.

Wie schnell wir unsere Organe überlasten, lässt sich erst vermuten, wenn man den direkten Zusammenhang zwischen allem was wir zu uns nehmen und den Aufgaben der einzelnen Organe versteht.

Medikamente sind dabei einer der Hauptursachen für akutes Leberversagen. 75% der Betroffenen überleben diese Krankheit nicht, was Leberversagen zu einer der häufigsten von Medikamenten verursachten Todesursachen macht.

Allgemein setzt die generelle Masslosigkeit der Leber extrem zu. Wir esssen zu viel, zu süß, zu fett (bzw. falsche Fette), zu kohlenydratreich, zu eiweißreich. Trinken zu viel Alkohol, konsumieren viele Drogen, nehmen zu viele Medikamente, haben viel Stress und Sorgen. Irgendwann ist zu viel, genug. Dann kommen Symptome wie Übelkeit, Appetitlosigkeit, Unverträglichkeiten, Druckgefühl im rechten Oberbauch und die oben erwähnte Müdigkeit.

Wird all das ignoriert, aufgrund der Gewohnheiten und Umstände oder auch Sturrheit, kann es zu einer Fettleber, Leberzirrhose oder Hepatitis kommen.

Nun die große Frage, was kann man aktiv tun? <3

Fakt ist, du hast unglaublich viele Möglichkeiten deinem Körper und somit DIR etwas gutes zutun. Auf die Leber bezorgen zum Beispiel folgendes:

-Keinen Alkohol -Keine unnötigen Medikamente -Keinen Zucker in Form von Haushaltszucker/ keine damit gesüßten Produkte verzehren -Rauchfrei bleiben/werden/sein :D -Giftfreie Körperpflegeprodukte und biologische Haushaltsreiniger verwenden -kein Fastfood und Softrinks

stattdessen:

-Für eine erhöhte Wasserzufuhr sorgen -Darmsanierung und/oder Einläufe durchführen -Entgiftung durch absorbierende Mineralerden unterstützen -Bitterstoffe zuführen -Kurkuma in den Speiseplan einbauen -Auf hochwertige Fette zugreifen -Körperlich bewegen -Für emotionale Entlastung sorgen, durch Entspannung, Wellness, Meditation usw.

In Berlin & Brandenburg

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Zertifiziert durch die Akademie der Naturheilkunde:

https://www.akademie-der-naturheilkunde.com/

© 2019 Manja Rostek. Gemacht mit Wix.com

Tel: +49 15253909074